Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Dr. Yuliya Kosyakova

Yuliya.Kosyakova@iab.de

Telefon +49 (911) 179 3643


Forschungsbereich B1

Internationale Vergleiche und Europäische Integration

Mitarbeiterin

Ihre Forschungsinteressen beziehen sich auf Arbeitsmarkt  und Berufsforschung, Migration und Flüchtlingsforschung, postsozialistischen Gesellschaften (vor allem Russland), internationale Vergleiche, institutioneller Wandel, soziale Stratifizierung, Geschlechterungleichheiten, soziale Ungleichheit in Bildungsgelegenheiten, Lebenslaufforschung, Erwachsenen- und Weiterbildung, und quantitative Datenanalyse.

Arbeitsgruppe

Migration und Integration

Mitarbeiterin

Berufliche Weiterbildung

Mitarbeiterin

Beruflicher Werdegang

Yuliya Kosyakova arbeitet seit April 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Forschungsbereich „Internationale Vergleiche und Europäische Integration“ am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt dort im Bereich Migration und Integration. Von 2011 bis 2016 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem ERC-finanzierten internationalen Forschungsprojekt  eduLIFE (‘Education as a Lifelong Process - Comparing Educational Trajectories in Modern Societies’) tätig, welches im Fachbereich für Politik- und Sozialwissenschaften des Europäischen Hochschulinstituts (EUI) in Florenz angesiedelt ist. In diesem Zusammenhang hat sie zu sozialen Ungleichheiten im Bildungserwerb - von frühkindlicher Bildung und Betreuung, über Schulbildung, Arbeitsmarkteintritt bis hin zur Erwachsenen- und Weiterbildung - in Russland geforscht.
Im April 2016 schloss sie ihr Promotionsstudium am EUI erfolgreich ab. In ihrer Dissertation untersuchte sie am Beispiel von Russland den Wandel von sozialen Stratifizierungsprozessen in ehemals sozialistischen Gesellschaften. Im Mittelpunkt standen dabei bildungs- und geschlechtsspezifische Ungleichheiten am Arbeitsmarkt und in Prozessen der Weiterbildung. Einige Ergebnisse ihrer Arbeit hat sie bereits in renommierten internationalen Fachzeitschriften sowie in Buchkapiteln veröffentlicht. Ihr Studium der Ökonomie (European Economic Studies, MSc) hat sie 2011 an der Universität Bamberg absolviert.

Weitere Details können auf www.kosyakova.org gefunden werden.

 
 

Infobereich.

Abspann.