Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Produzieren in Niedersachsen und Europäischer Binnenmarkt

Projektnummer

612

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Gerlach, Knut (Leibniz Universität Hannover, Institut für Arbeitsökonomik)
  • Hübler, Olaf (Universität Hannover, Institut für Empirische Wirtschaftsforschung)

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Carskisen, Vivian
  • Giesecke, Dorothea
  • Lorenz, Wilhelm (Hochschule Harz, FB Wirtschaftswissenschaften)
  • Stephan, Gesine
  • Wagner, Joachim (Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Volkswirtschaftslehre)

Projektstart

November 1989

Projektende

Oktober 1991

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Produzieren in Niedersachsen und Europäischer Binnenmarkt" bildet die Pilotstudie für ein Niedersächsisches Firmenpanel. Hier ist geplant, für eine repräsentative Stichprobe von 1.000 Betrieben aus allen Bereichen des Produzierenden Gewerbes in Niedersachsen in jährlichem Abstand Daten zu erheben und mittels ökonometrischer Analysen auszuwertern. Folgende Themenbereiche stehen dabei im Mittelpunkt:
- Produktionsentwicklung,
- Innovationen,
- internationale ökonomische Verpflechtungen und
- Beschäftigung und Arbeitsmarkt.
Eine Paralleluntersuchung wird in enger Kooperation vom Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (Tübingen) für Baden-Württemberg konzipiert. Darüberhinaus ist das Forschungsvorhaben Teil eines internationalen Netzwerkes, in dem zur Zeit vergleichbar ausgerichtete Projekte von Gruppen in Luxemburg, Frankreich und Dänemark bearbeitet werden.
Mit dem Firmenpanel soll eine Datenbasis geschaffen werden, die eine detailliertere Beobachtung der Entwicklung von Strukturen und ihrer Bestimmungsgründe gewährleistet, als dies bisher mit Querschnittsdaten der Fall ist. Möglich wird insbesondere die Konfrontation zentraler wirtschaftstheoretischer Überlegungen mit der Realität. Die hier zu gewinnenden Erkenntnisse werden von großem Nutzen sein bei der Evaluierung wirtschaftspolitischer Maßnahmen. Auf nationaler Ebene kommt dabei besondere Bedeutung einem umfassenden Vergleich von Niedersachsen mit Baden-Württemberg zu, auf internationaler Ebene wird ein Vergleich der Auswirkungen des europäischen Binnenmarktes in den verschiedenen europäischen Regionen ein Schwerpunktthema sein.
Die Pilotstudie "Produzieren in Niedersachsen ...", die in Zusammenarbeit mit Infratest Sozialforschung München durchgeführt wird, dient zur Vorbereitung der geplanten Haupterhebungen.

Projektmethode

Einzelinterviews und schriftliche Befragung in Betrieben mit mehr als 5 Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe in Niedersachsen.

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.