Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Krisenhafte Entwicklungstendenzen des Arbeitsmarktes Schweinfurt. Eine empirische Regionalanalyse

Projektnummer

443

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektstart

April 1993

Projektende

Dezember 1994

Kurzbeschreibung

Die Region Schweinfurt gehört zu den Gebieten Westdeutschlands, die von längerfristigen Strukturproblemen und der aktuellen Rezession besonders stark betroffen werden. Drei den Arbeitsmarkt dominierende Großbetriebe haben umfangreichen Personalabbau realisiert. Ersatzarbeitsplätze fehlen weitgehend.
Im Rahmen des Projekts werden die Auswirkungen von negativen Struktur- und Konjunkturentwicklungen auf regionale Arbeitsmärkte exemplarisch erfaßt. Der im Raum Schweinfurt stattfindende rigorose Beschäftigungsabbau erlaubt, innerbetriebliche Segmentationslinien des Arbeitsmarktes aufzufinden, da die Merkmale von Arbeitskräften mit erhöhtem Kündigungsrisiko ermittelt werden können.
Außerdem kann beurteilt werden, inwiefern viel diskutierte Konzepte für Rationalisierungsstrategien der Betriebe in derartigen Krisensituationen von den Firmen bewußt aufgegriffen oder in einer Weise verfolgt werden, die zu parallelen Ergebnissen führt: Konzepte des "lean Management", der "Focussierung" und der "systemischen Rationalisierung" sind hierbei zu nennen. Schließlich soll mit dem Projekt untersucht werden, welche Strategien - insbesondere der Arbeitsmarktpolitik - die regionalen Akteure zu einer partiellen Problemkompensation ergreifen und welche überhaupt für sie erreichbar sind.
Die mit dem Projekt angestrebte Regionalanalyse ist kein Selbstzweck, sie soll vielmehr die "flächendeckende" Regionalforschung mit zusätzlichen Detailinformationen bereichern und zu verallgemeinerbaren Ergebnissen führen.

Projektmethode

Auswertung der Großstatistiken der BA für den Raum Schweinfurt, insbesondere in Gestalt von Tabellenanalysen mit ATOS. Interviews vor Ort mit Vertretern des Arbeitsamtes, der Stadt Schweinfurt und der abbauenden Großbetriebe.Expertengespräch; Beobachtung; Akten-, Dokumentenanalyse; Sekundäranalyse masch.-lesbarer Daten mit sozialversicherungspfl. Beschäftigten im Raum Schweinfurt, Totalerhebung

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.