Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Ausgleichspolitische Bedeutung der Sozialversicherungssysteme

Projektnummer

976

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Schnitzlein, Daniel

Projektstart

September 2007

Projektende

August 2008

Beteiligte Auftraggeber

  • Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Kurzbeschreibung

Primäres Ziel des Projektes ist es, den Forschungsstand über die räumliche Verteilung von Leistungen und Lasten der gesetzlichen Sozialversicherung zu erweitern. Angestrebt wurde die Ermittlung der gesetzlichen Inzidenz der Renten- (GRV) und Arbeitslosenversicherung (ALV) für die Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands in den Jahren 2004 und 2005. Auch für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wurde eine Regionalisierung der Zahlungsströme angestrebt. Dabei mussten allerdings methodische und datentechnische Einschränkungen in Kauf genommen werden, die eine vollständige Regionalisierung erschweren. Diese waren durch Schätzungen auszugleichen.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, den Forschungsstand über die räumliche Verteilung von Leistungen und Lasten der gesetzlichen Sozialversicherung zu erweitern. Angestrebt wird die Ermittlung der gesetzlichen Inzidenz der Renten-, und Arbeitslosenversicherung für die Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands für die Jahre 2004 und 2005.

Geldgeber

  • Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.