Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Volatilitäten am Arbeitsmarkt im Konjunkturzyklus

Projektnummer

1123

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter

  • Merkl, Christian (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre insbes. Makroökonomie)
  • Nordmeier, Daniela
  • Rothe, Thomas

Projektstart

Januar 2009

Projektende

Juni 2015

Kurzbeschreibung

Es werden Schwankungen am Arbeitsmarkt im Konjunkurzyklus untersucht, insbesondere Schwankungen der Arbeitslosigkeit, der Vakanzen und von neu begonnenen Beschäftigungen. Die Muster der neu begonnenen Beschäftigungen werden dabei mit der Beschäftigtenhistorik des IAB analysiert. Mit einem einfachen dynamischen makroökonomischen Modell wird schließlich versucht, die beobachtete Reaktion von Arbeitsmarktgrößen auf Produktivitätsschocks zu erklären. 

 

Projektziel

Es soll untersucht und erklärt werden, wie stark aggregierte Größen des Arbeitsmarktes - wie Arbeitslosigkeit, Vakanzen sowie Übergänge in und aus Beschäftigung - auf Produktivitätsschocks reagieren.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre insbes. Makroökonomie

Publikationen

Publikationen zum Projekt

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.