Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Taxation and Unemployment

Projektnummer

1357

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Feil, Michael

Projektstart

Juni 2011

Projektende

Februar 2012

Kurzbeschreibung

In diesem Projekt wird zum Einfluss von Höhe und Struktur der Einkommensteuer auf Beschäftigung und Arbeitslosigkeit geforscht. Die Arbeitsmarktwirkungen von Sozialversicherungsbeiträgen werden dabei ebenfalls berücksichtigt. Auf der Basis von OECD-Länder-Daten für einen langen Zeitraum sollen ökonometrische Untersuchungen auch Aufschluss darüber geben, inwieweit die Effekte der Besteuerung von den Arbeitsmarktinstitutionen in den jeweiligen Ländern abhängen. Methodisch ist sowohl die Verwendung von Standardpanelmodellen – wie in der „Schocks-und-Institutionen-Literatur“ der vergangenen Jahre üblich – als auch der Einsatz neuerer ökonometrischer Ansätze geplant. Neben standardisierten Arbeitslosigkeitsraten sollen auch durchschnittliche Bruttoarbeitseinkommen oder Stundenlöhne in Regressionsanalyen unter Verwendung von Arbeitsmarkt- und makroökonomischen Variablen erklärt werden. Nach dem bisherigen Forschungsstand ist davon auszugehen, dass Steuern und Abgaben nur in Volkswirtschaften mit kollektiven Lohnverhandlungen auf Branchenebene einen signifikant positiven Einfluss auf die Höhe der Arbeitskosten haben.

Projektziel

neue empirische Evidenz über den Zusammenhang zwischen Steuern auf Arbeit und Höhe der Arbeitslosigkeit

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.