Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Kriterien zur Bewerberauswahl im Stellenbesetzungsprozess

Projektnummer

3032

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Projektstart

September 2015

Projektende

Dezember 2016

Kurzbeschreibung

Das Projekt beleuchtet die ausschlaggebenden Gründe für die Wahl eines Bewerbers im Stellenbesetzungsprozess. Betriebe erwarten im Bewerbungsverfahren häufig eine bestimmte berufliche oder formale Qualifikation. Was aber im Stellungsbesetzungsprozess den Ausschlag zur Entscheidung für den letztlich ausgewählten Bewerber ist, ist bisher wenig erforscht. Die IAB Stellenerhebung fragt in ihrer Betriebsbefragung 2013 und 2014 nach dem ausschlaggebenden Grund für die Wahl des eingestellten Bewerbers. Das Projekt untersucht, welchen Stellenwert personale, berufliche oder qualifikatorische Faktoren im Einstellungsprozess besitzen und ob diese sich hinsichtlich der Berufe oder den Anforderungsniveaus signifikant unterscheiden.

Projektmethode

Neben dem Beruf und der Qualifikation können andere Motive die Auswahl für einen Bewerbern beeinflussen. In dem Projekt werden der die qualitativen Merkmale des auschlaggebenden Grundes für die Auswahl eines Bewerbers analysiert und mittels multivariater Verfahren in Abhängigkeit von Berufen und Anforderungsniveaus analysiert. Neben Verfahren der Korrespondenzanalyse und der Faktorenanalyse kommen auch Regressionsverfahren zur Anwendung.

Projektziel

Erarbeitung eines mehrdimensionalen Entscheidungssystems im Einstellungsprozess von Betrieben.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.