Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Berufs- und Tätigkeitsinhalte im Wandel

Kurzbeschreibung

Im ersten Teil des Bandes wird über die Ergebnisse einer Literaturstudie "Klassifikatorische Erfassung von Angestelltentätigkeiten und ihres Wandels (eine Literaturstudie mit einem theoretischen Ansatz)" berichtet, die vom IAB an eine Forschergruppe der Universität Mannheim vergeben wurde. "Ziel des Projekts war es nicht zu erörtern, wie sich Angestellte von anderen Statusgruppen (Arbeiter, Beamte usw.) abgrenzen lassen, sondern herauszufinden, welche klassifikatorischen Ansätze, die bei Untersuchungen der Angestellten-Tätigkeiten in der Vergangenheit angewendet worden sind, sich zur Beschreibung der Tätigkeitsstrukturen und deren Veränderungen am ehesten eignen. Bei der Aufarbeitung der Literatur stellt sich rasch heraus, daß die Zahl der Gliederungsschemata für Angestelltentätigkeiten, die (im deutschen Sprachraum) bisher angewendet worden sind, relativ gering ist. Ebenso zeigt es sich, daß je nach Untersuchungsziel eher pragmatisch jeweils spezifische Kategorien entwickelt worden sind, die den heute gestellten Ansprüchen nicht genügen. Dies führte dazu, die Literaturexpertise um einen theoretischen Ansatz zu erweitern; auf diese Weise sollten Grundlagen erarbeitet werden zur Erfassung und Systematisierung der Tätigkeiten von Angestellten und ihres Wandels. Als Grundlage für weiterführende Überlegungen erwies sich dabei ein "Informationsverarbeitungsansatz" als am ehesten geeignet. Gerade bei den Arbeitsplätzen der Angestellten ergeben sich ja nach Objekt/Gegenstand und Arbeitsmittel bzw. Arbeitsumgebung keine hinreichenden Aussagen zur inhaltlichen Struktur und zur Unterscheidung nach Verrichtungstypus sowie Ebenen. Als ein zentrales Merkmal, das die Tätigkeit prägt und von anderen abhebt, erscheint vielmehr das Beziehungsgeflecht zu anderen Arbeitsplätzen - die Art des Informationsflusses und der Verarbeitung von Informationen also." Im zweiten Teil wird versucht, eine Zwischenbilanz "zur Analyse beruflichen Wandels" zu ziehen. "Ziel war dabei zum einen, darzustellen, auf welchen Grundlagen bei der Verbesserung der Instrumentarien zur Abbildung beruflichen Wandels aufgebaut werden kann. Zum zweiten erschien es hilfreich, zu präzisieren, welche Aussagen zur beruflichen Struktur und deren Veränderung die bisherigen Instrumente erlauben. In einem dritten Schritt sollte schließlich auf weiterführende Lösungen (im Rahmen eines integrativen Vorgehens) hingewiesen werden. Der dritte Teil bringt eine Synopse der Arbeiten, die seit Bestehen des IAB zur Analyse der Tätigkeiten, ihrer Veränderung sowie zur Klassifizierung von Berufen vorgelegt worden sind. Auf diese Weise soll - in einem Band vereint - ein Überblick zum Thema geboten werden."

Autorin / Autor

  • Bohl, Kurt
  • Stooß, Friedemann
  • Troll, Lothar

Bibliografische Daten

Bohl, Kurt; Stooß, Friedemann; Troll, Lothar (1980): Berufs- und Tätigkeitsinhalte im Wandel. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 12), Nürnberg, 242 S.
 

Infobereich.

Abspann.