Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Arbeitszeit und flexible Altersgrenze

Kurzbeschreibung

"Die Ausschüsse für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung des Vorstandes und des Verwaltungsrates der Bundesanstalt für Arbeit diskutierten am 1./2.3.1983 im Rahmen einer zweitägigen Ausschußsitzung Fragen der Arbeitszeit und der flexiblen Altersgrenze und ihrer Beziehungen zur Arbeitsmarktentwicklung. Der vorliegende Beitragsband enthält eine Zusammenstellung der Unterlagen, die seitens des IAB für diese Debatte bereitgestellt wurden. Dabei handelt es sich zum Teil um bereits veröffentlichte, zum Teil um neue Ausarbeitungen. ... Teil I (Allgemeine Arbeitszeitfragen) wird eingeleitet durch einen Auszug der arbeitszeitrelevanten Passagen aus den Überlegungen II für eine vorausschauende Arbeitsmarktpolitik, die im Jahre 1978 einstimmig vom Vorstand der Bundesanstalt für Arbeit verabschiedet worden war. Der zweite Beitrag "Arbeitsmarktpolitische Strategien im Spiegel der IAB-Forschung" stammt ebenfalls bereits aus dem Jahre 1978; er verdeutlicht die IAB-Einschätzung der Stellung der Arbeitszeitpolitik im arbeitsmarktpolitischen Kontext. Bei dem darauffolgenden Beitrag "Arbeitszeit und Arbeitsvolumen: Die empirische Basis der Arbeitszeitpolitik" handelt es sich um eine aktualisierte Fassung einer in MittAB 3/1979 erschienenen Darstellung. Zwei Überblicksartikel beschäftigen sich mit bisherigen Ergebnissen von Befragungen bei Arbeitnehmern und Betrieben zu Aspekten der Arbeitszeitverkürzung. Eine Auflistung der Forschungsvorhaben des IAB in der Arbeitszeitforschung, ein Überblick über die jüngeren arbeitszeitpolitischen Entwicklungen im Ausland, eine Zusammenstellung jüngerer unkonventioneller Arbeitszeitregelungen in der Bundesrepublik Deutschland und eine Literaturübersicht (Stand 1979) schließen sich an. Der Teil I endet mit einer tabellarischen Darstellung der 21 wichtigsten Thesen und Antithesen in der Diskussion um eine Verkürzung der Arbeitszeit als beschäftigungspolitisches Instrument. Teil II (Flexible Ruhestandsgrenze) enthält eine kurze Einführung in diese Spezialdiskussion, den Nachdruck von Nr.3/1982 der "Materialien aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung" (MatAB) ("Zur Erweiterung der flexiblen Ruhestandsgrenze"), eine Zusammenstellung der in den letzten Jahren erschienenen Kurzberichte zum Thema "Altersgrenze" und eine Auswertung aus der IAB-Untersuchung "Ältere Arbeitnehmer in der Bundesrepublik Deutschland" bezüglich der Einstellungen älterer Arbeitnehmer zum Übergang in den Ruhestand. Der einzige Fremdbeitrag bezieht sich auf Finanzierungsaspekte; der Artikel wurde erstmals 1982 in "Arbeit und Sozialpolitik" publiziert (M.Baden: "Bei gutem Willen ist eine Verkürzung finanzierbar"). Eine detaillierte Literaturzusammenstellung (Stand 15.1.1983) beschließt den Teil II:)". (Autorenrefertat)

Bibliografische Daten

Autorengemeinschaft (1983): Arbeitszeit und flexible Altersgrenze * Aspekte und Fakten zur aktuellen Diskussion. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 75), Nürnberg, 258 S.
 

Infobereich.

Abspann.