Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Ausbildung und Einkommen in der Bundesrepublik Deutschland

Kurzbeschreibung

Es geht in dieser Untersuchung um die Frage, welche Einkommenshöhe mit welcher Ausbildung und mit welchen anderen Merkmalen verbunden ist, ob und in welchem Ausmaß sich die Einkommensunterschiede im Zeitablauf verändert haben und auf welche Einflußfaktoren sich Einkommensunterschiede zurückführen lassen. Für die bisherigen Analysen des Zusammenhangs zwischen Ausbildung und Einkommen bildet die Volks- und Berufszählung 1970 und die Mikrozensen die einzig verfügbaren Datenquellen. Da die Ergebnisse der Volks- und Berufszählung 1970 als veraltet anzusehen sind und die Mikrozensus-Daten nicht in der erforderlichen Tiefengleiderung ausgewertet werden können, wurde erstmals die Beschäftigtenstatistik der Bundesanstalt für Arbeit für diesen Zweck herangezogen, deren Bestandsdaten seit 1974 jährlich zur Verfügung stehen.
Aus dem umfangreichen Datenmaterial - es wurde die Gesamtheit der rd. 16 Mio. deutschen Vollzeit-Beschäftigten für jedes Jahr und nach verschiedenen Merkmalen ausgewertet - wurden mittels statistischer Verfahren "Verdienstfunktionen" berechnet. Diese geben sowohl den Einfluß der einzelnen Merkmale auf die Einkommenshöhe als auch den finanziellen "Ertrag" (Rendite) einer bestimmten Ausbildung im Vergleich zu anderen Ausbildungsgängen an. Da die Beschäftigtenstatistik nur die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten (also nicht die Beamten, Selbständigen und mithelfenden Familienangehörigen) umfaßt, werden zusätzliche Berechnungen aus dem Mikrozensus 1978 vorgenommen. Diese ergänzen einmal die Ergebnisse der Beschäftigtenstatistik um die dort nicht enthaltenen Personengruppen und ermöglichen weiterhin einen Vergleich mit der Beschäftigtenstatistik.
Hauptergebnisse sind:
- das Ausbildungsniveau und der berufliche Status sind nach wie vor die dominierenden Einflußfaktoren auf die Einkommenshöhe und damit den "Ertrag" einer Ausbildung
- im Zeitablauf zeigt sich eine leichte Angleichung der Einkommen unterschiedlich qualifizierter Arbeitskräfte
- die Einkommen von Männern und Frauen unterscheiden sich auch bei sonst gleichen Voraussetzungen (Ausbildung, Alter, Beruf usw. noch erheblich
Die Ergebnisse der Analyse sind in einem umfangreichen Tabellenanhang aufgeführt. Ein ausführliches Literaturverzeichnis ergänzt den Band. (IAB)

Autorin / Autor

  • Clement, Werner
  • Tessaring, Manfred
  • Weißhuhn, Gernot
  • Hofmann, Ingrid

Bibliografische Daten

Clement, Werner; Tessaring, Manfred; Weißhuhn, Gernot; Hofmann, Ingrid (Bearb.) (1983): Ausbildung und Einkommen in der Bundesrepublik Deutschland. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 80), Nürnberg, 549 S.
 

Infobereich.

Abspann.