Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Zwei Schwellen - acht Problembereiche

Kurzbeschreibung

"Der Übergang vom Bildungs- in das Beschäftigungssystem stellt den einzelnen und die Gesellschaft vor Abstimmungsaufgaben verschiedenster Art. Von der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wird erwartet, daß hierfür Orientierungshilfen zur Verfügung gestellt werden, um einen möglichst friktionslosen Übergang zu gewährleisten. Dabei wird häufig von unzutreffenden Denk- und Argumentationsstrukturen ausgegangen. Dies betrifft zum einen die Leistungsfähigkeit der Arbeitsmarktvorausschau für bildungsplanerische und beraterische Anliegen, zum anderen die Vorstellungen über die Anpassungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem. Für Detaildiskussionen ist es nützlich, zwischen zwei Übergangsschwellen und vier Abstimmungsspären, also 2 x 4 Problembereichen zu unterscheiden. Diese acht Problembereiche stellen den Diskussions- und Aktionsrahmen zu den Beziehungen zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem dar." Im Anhang: Übersicht ausgewählter Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen zu den jeweiligen Problemfeldern. (IAB2)

Autorin / Autor

  • Mertens, Dieter
  • Parmentier, Klaus

Bibliografische Daten

Mertens, Dieter; Parmentier, Klaus (1982): Zwei Schwellen - acht Problembereiche * Grundzüge eines Diskussions- und Aktionsrahmens zu den Beziehungen zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem. In: D. Mertens (Hrsg.), Konzepte der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Eine Forschungsinventur des IAB, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 70 (1988)), Nürnberg, S. 357-396.
 

Infobereich.

Abspann.