Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die neue makroökonomische Kontroverse

Kurzbeschreibung

Der Autor stellt die fundamentale Rolle der Angebotspolitik nicht in Frage, sie hat jedoch in Situationen keynesianischer Arbeitslosigkeit für sich allein denkbar schlechte Erfolgsbedingungen. "Auf reale Stabilisierung gerichtete Prozeßpolitik schafft der Angebotspolitik die denkbar besten Erfolgsvoraussetzungen (so wie die Angebotspolitik die Erfolgsvoraussetzungen der Nachfragesteuerung verbessert). Es handelt sich also bei der Prozeßpolitik nicht lediglich darum, temporäre (nicht kostenbedingte) Diskrepanzen zwischen tatsächlichem und gleichgewichtigem Niveau auszugleichen. Prozeßpolitik hat indirekt Einfluß auch auf die längerfristige Entwicklung des natürlichen Niveaus." (IAB2)

Autorin / Autor

  • Gerfin, Harald

Bibliografische Daten

Gerfin, Harald (1985): Die neue makroökonomische Kontroverse * zur wirtschaftspolitischen Beeinflußbarkeit des gesamtwirtschaftlichen Marktergebnisses auf kurze und auf längere Sicht. In: F. Buttler, J. Kühl & B. Rahmahn (Hrsg.), Staat und Beschäftigung. Angebots- und Nachfragepolitik in Theorie und Praxis, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 88), Nürnberg, S. 45-63.
 

Infobereich.

Abspann.