Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Vorzeitig gelöste Ausbildungsverhältnisse 1983 (IAB-Kurzbericht 28.8.1985)

Kurzbeschreibung

Im Jahr 1983 wurden 92.500 Ausbildungsverhältnisse vorzeitig gelöst. Bei etwa einem Viertel der vorzeitig gelösten Ausbildungsverhältnisse endet das Vertragsverhältnis in oder im Ablauf der Probezeit, bei etwa der Hälfte im ersten Ausbildungsjahr. Ein Teil dieser Ausbildungsabbrecher beginnt eine andere betriebliche Berufsausbildung. Am häufigsten werden Ausbildungsverhältnisse im Handwerk gelöst. Deutlich niedriger liegen die Anteile der vorzeitigen Vertragslösungen im öffentlichen Dienst bzw. im Zuständigkeitsbereich der Industrie- und Handelskammern. Zusätzlich ergeben sich bei den vorzeitig gelösten Ausbildungsverhältnissen regionale und berufsspezifische Schwerpunkte, die teilweise bereits seit 1978 festzustellen sind. (IAB2)

Bibliografische Daten

Autorengemeinschaft (1986): Vorzeitig gelöste Ausbildungsverhältnisse 1983 (IAB-Kurzbericht 28.8.1985). In: Kurzberichte 1985, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 42.7), Nürnberg, S. 89-92.
 

Infobereich.

Abspann.