Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die Fragmentierung des Arbeitsmarktes

Kurzbeschreibung

"Das Interesse der Arbeitsmarktfoschung wie auch der Öffentlichkeit hat sich in den letzten Jahren zunehmend der Frage zugewandt, ob die statistische Erfassung der "konventionellen" Beschäftigungsformen noch ausreichend sei, die vielfältigen Facetten des Arbeitsmarktgeschehens abzubilden. Schlagworte wie "Schattenwirtschaft", "informeller Sektor", "Grauzonenbeschäftigung" und ungeklärter Verbleib von Ausbildungsabsolventen" verdeutlichen, daß eine theoretische, systematisierende wie auch empirische Durchdringung dieser "neuen" Phänomene noch in den Anfängen steckt. Hierzu trägt erheblich auch der Charakter dieser oft "versteckten" Vorgänge bei."
Ziel des deskriptiven Teils ist es zunächst, aus der langen Liste von vorfindbaren unkonventionellen Beschäftigungsformen und neueren arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen einige Fälle in den USA und Frankreuch herauszugreifen und zu beschreiben, den eine gewisse Bedeutung beigemessen werden kann im Hinblick auf: Neuartigkeit, Innovationspotential, Ausstrahlung auf den Gesamtarbeitsmarkt, Bedeutung für internationale Vergleiche usw.
Darüberhinaus versucht der Verfasser, die neuen Beschäftigungsformen in eine konzentrierte Typologie einzuordnen und sowohl eine theoretische Durchdringung als auch eine empirische Quantifizierung zu leisten. Da sich die etablierten Arbeitsmarkttheorien zur Erklärung unkonventioneller Beschäftigungsformen nur begrenzt eignen, werden einige Zugänge ökonomischer Theorien skizziert, die außerhalb der üblichen Arbeitsmarkttheorie angesiedelt sind, von denen aber erwartet werden kann, daß mit ihnen die eigentlichen arbeitsmarkttheoretischen Ansätze angereichert werden können. Solche Theoriebausteine für den sich im Zeitallokations-, im Public Choice und im Institutional Choice Ansatz. Der letzte Abschnitt enthält einige Ansätze für eine wirtschaftspolitische Aufarbeitung der unkonventionellen Beschäftigungsformen. (IAB2)

Autorin / Autor

  • Clement, Werner
  • Badelt, Christoph

Bibliografische Daten

Clement, Werner; Badelt, Christoph (Mitarb.) (1985): Die Fragmentierung des Arbeitsmarktes * Beispiele neuerer Formen der Beschäftigung und der Arbeitsmarktpolitik in Frankreich und den USA. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 91), Nürnberg, 198 S.
 

Infobereich.

Abspann.