Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Übergang von Absolventen ausgewählter Ausbildungsberufe in die Beschäftigung

Kurzbeschreibung

Der Beitrag stellt Design und Methode eines Projekts zum Übergang von Absolventen ausgewählter Ausbildungsberufe in die Beschäftigung. Die Untersuchung ist als repräsentative Längsschnittstudie angelegt und wird gemeinsam vom Bundesinstitut für Berufsausbildung, Berlin und IMW, Köln durchgeführt. In die Analyse wurden etwa 80 ausgewählte Berufe einbezogen, die den Berufsfeldern Metall, Elektro sowie Verwaltung und Wirtschaft angehören. "Die wichtigsten Forschungsfragen für das Bundesinstitut beziehen sich auf die Übergangs- und Berufsverläufe der Jugendlichen sowie auf deren Bestimmungsgründe und Anhängigkeiten. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei die Einflüsse des Ausbildungsverlaufes und der Ausbildungsbedingungen einschließlich der wirtschaftszweig- und betriebsgrößenspezifischen Merkmale des Ausbildungsbetriebes auf die beruflichen Einmündungs- und Festigungsprozesse. Die Untersuchung erstreckt sich auf einen Zeitraum von etwa fünf Jahren. Dabei wird der gleiche Absolventenjahrgang im Zeitablauf insgesamt viermal (schriftlich) befragt." Der befragte Personenkreis umfaßt ausgebildete Fachkräfte des dualen Systems, die 1983/84 ihre Prüfung abgelegt haben. (IAB2)

Autorin / Autor

  • Westhoff, Gisela

Bibliografische Daten

Westhoff, Gisela (1985): Übergang von Absolventen ausgewählter Ausbildungsberufe in die Beschäftigung. In: M. Kaiser, R. Nuthmann & H. Stegmann (Hrsg.), Berufliche Verbleibsforschung in der Diskussion. Materialien eines Forschungsseminars im IAB. Materialband 1: Schulabgänger aus dem Sekundarbereich I beim Übergang in Ausbildung und Beruf, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 90.1), Nürnberg, S. 511-522.
 

Infobereich.

Abspann.