Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Untersuchungen über Hochschulabsolventen im Kanton Genf (Schweiz)

Kurzbeschreibung

In dem Beitrag werden die Ergebnisse von vier Untersuchungen über den regionalen Arbeitsmarkt von Hochschulabsolventen im Kanton Genf (Schweiz) kurz vorgestellt. Es handelt sich um folgende Studien:
a) Die erste größere Untersuchung wurde von einer Gruppe Soziologen und Berufsberatern im Jahre 1975 durchgeführt (De l'Universite a la vie active, Departement de Sociologie, Universite de Geneve, 1976). Von rund 1200 Absolventen, welche die Universität ein, zwei oder drei Jahre zuvor verlassen hatten, konnten 604 schriftlich und 128 durch persönliche Interviews befragt werden: insgesamt 732 Personen. Es wurden nur Schweizer Absolventen befragt.
b) Eine weitere Untersuchung wurde 1978 vom Berufsberatungsamt Genf durchgeführt (Sitation des etudiants sortis de l'Universite de Geneve en 1978, Office d'orientation et de Formation professionelle, 1979) Ein Fragebogen wurde 670 Schweizer Absolventen der vorangegangenen Jahres Zugestellt, 443 beantworteten ihn.
c) Eine 1977 von einem Soziologenteam durchgeführte Untersuchung (L'Universite et l'emploi, Travaux er documents no. 3, Groupe universitaire de recherche sociale, Universite de Geneve, 1979) stellte fest, daß trotz Konjunkturrückgang praktisch keine Arbeitslosigkeit für Akademiker in der Region Genf bestand, obwohl die Zahl der Absolventen beträchtlich zugenommen hatte (von 17% der Bevölkerung von 20 bis 24 Jahre 1960 auf 34% im Jahre 1976):
d) In einer im Jahre 1981 herausgegebenen Sammlung zum Thema "Hochschulausbildung und Berufsaussichten" (Etudiants ... quels debouches? Rapport du groupe de travial du rectorat sur les etudes et l'emploi, Universite de Geneve, fevrier 1981) hat eine Arbeitsgruppe des Rektorats der Universität Genf die Arbeitsmöglichkeiten nach Studieneinrichtungen analysiert. Trotz eines optimistischen Grundtons ("Im allgemeinen bleibt die Situation in Genf normal ... alle Hochschulabsolventen, mit einigen Ausnahmen finden in Genf verhältnismäßig rasch eine Stelle ... die meisten erklären sich mit ihrer Arbeit zufrieden") tauchten da und dort gewisse Vorbehalte und Warnungen auf." (IAB2)

Autorin / Autor

  • Bollinger, Ernst

Bibliografische Daten

Bollinger, Ernst (1985): Untersuchungen über Hochschulabsolventen im Kanton Genf (Schweiz) * regionale Probleme. In: M. Kaiser, R. Nuthmann & H. Stegmann (Hrsg.), Berufliche Verbleibsforschung in der Diskussion. Materialien eines Forschungsseminars im IAB. Materialband 3: Hochschulabsolventen beim Übergang in den Beruf, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 90.3), Nürnberg, S. 357-367.
 

Infobereich.

Abspann.