Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Entwicklung und Stand der deutschen Personalwirtschaftslehre

Kurzbeschreibung

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Entwicklung und den Stand der deutschen Personalwirtschaftslehre. Zusammenfassend lassen sich demnach folgende Trends in der PWL feststellen:
"1. Stärkere Betonung der historischen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft als Voraussetzung für das Verständnis der heutigen personalwirtschaftlichen Probleme.
2. Stärkere Betonung der Interdependenzen zwischen betrieblicher Personalpolitik und staatlicher Beschäftigungs- und Bildungspolitik (z.B. Qualifikationsoffensive). Die Einbettung der PWL in eine Lehre von den Arbeitsbeziehungen (Industrial Relations).
3. Stärkere Betonung der Interdependenzen zwischen den betrieblichen Funktionsbereichen Personal, Organisation und Produktion, u.a. als Folge der neuen Technologien, die eine Systemintegration fördern (z.B. CIM).
4. Stärkere Berücksichtigung von aktuellen Umweltveränderungen, wie demographische Entwicklung, Entwicklung der Qualifikationsstruktur, ökonomische Krise und Arbeitslosigkeit, Neue Technologien, Wertewandel." (IAB2)

Autorin / Autor

  • Staehle, Wolfgang H.

Bibliografische Daten

Staehle, Wolfgang H. (1987): Entwicklung und Stand der deutschen Personalwirtschaftslehre. In: E. Staudt & K. Emmerich (Hrsg.), Betriebliche Personalentwicklung und Arbeitsmarkt, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 109), Nürnberg, S. 45-65.
 

Infobereich.

Abspann.