Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Aktuelle Befunde zur Beschäftigung und Arbeitsmarktsituation von Akademikerinnen und Akademikern

Kurzbeschreibung

"In diesem Aufsatz werden Basisinformationen zur Beschäftigung, zur Arbeitslosigkeit, zum unterwertigen Einsatz und zum Einkommen von Personen mit Universitäts- und Fachhochschulabschlüssen vorgestellt. Dem Vergleich mit anderen Qualifikationsgruppen kommt dabei hohe Bedeutung zu. Bei der Betrachtung von Globalentwicklungen und -strukturen zeigt sich, daß Akademiker nach wie vor relative Vorteile gegenüber anders Ausgebildeten besitzen, die sie in den letzten Jahren teilweise sogar ausbauen konnten. So sind Personen mit Hochschulabschluß bspw. seltener als solche mit beruflichen Ausbildungsabschlüssen von Arbeitslosigkeit und Indäquanz der Beschäftigung betroffen. Das durchschnittliche Akademikereinkommen liegt signifikant über den Einkommensniveaus anderer Qualifikationsebenen; es ist zudem im Zeitablauf stärker gestiegen als der Akademisierungsgrad. Dennoch sind auch Akademiker von der anhaltenden Unterbeschäftigung nicht verschont geblieben. Gerade für Frauen zeigen sich besondere Arbeitsmarktrisiken und Beschäftigungsnachteile." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Parmentier, Klaus; Schreyer, Franziska; Tessaring, Manfred (1996): Aktuelle Befunde zur Beschäftigung und Arbeitsmarktsituation von Akademikerinnen und Akademikern. In: M. Tessaring (Hrsg.), Die Zukunft der Akademikerbeschäftigung. Dokumentation eines Workshops der Bundesanstalt für Arbeit, 26.-27. März 1996 in Nürnberg, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 201), Nürnberg, S. 46-68.
 

Infobereich.

Abspann.