Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Industrieller Wandel als Chance für neue Arbeitsplätze

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Der Wettbewerb der Ökonomien im offenen Europa ist immer ein Wettbewerb der Regionen - und damit auch ein Wettbewerb der institutionellen und politischen Konzepte. In diesem Wettbewerb können deutsche Regionen nur besser bestehen, wenn negative Entwicklungslinien umgekehrt werden können. Die Überwindung der deutschen Teilung und die Öffnung der Märkte führte zu einer Beschleunigung des Strukturwandels und zu einer Umwertung herkömmlicher Standortfaktoren. Dabei sind seit Jahren bedrohliche regionale und soziale Strukturmuster erkennbar. Dies sind zugleich die Bruchkanten unserer sozialen Sicherungs- und Finanzausgleichssysteme. Unter dem Diktat der Maastricht-Kriterien konzentriert sich heute die ökonomische und politische Diskussion auf das Problem der Staatsverschuldung. Wegen des nach wie vor hohen Transferbedarfs Ostdeutschlands und der Arbeitsplatzverluste (in Hochlohnregionen und exportorientierten Industriezweigen) ist dies eine kurzfristig fast unlösbare Aufgabe. Wegen des Reformstaus in vielen Bereichen ist die Suche nach längerfristig tragbaren Konzepten ebenso schwierig wie unverzichtbar. Gestaltungsspielräume und Kompetenz, Qualität und Reichweite der Entscheidungen der regionalen Akteure sind wesentliche Standortfaktoren in dem Bemühen um eine zielgerichtete Förderung des Strukturwandels.
Auf einer gemeinsamen Fachtagung der Europäischen Kommission, des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung und des IAB (4. bis 7. November 1996 in Berlin) wurden hierzu ausgewählte Experten aus Administration, Unternehmenspraxis und Wissenschaft gehört. Trotz der breiten Beteiligung konnte natürlich nur ein Teil der facettenreichen Standortdiskussion behandelt werden. Neue Unternehmenssstrategien, Reorganisation der Arbeitswelt, neue Leitlinien der Regional-, Innovations- und Qualifikationspolitik, schneller technologischer Wandel, insbesondere im Bereich der Informationstechnologie und neue Standortpolitik unter dem Erfordernis der Nachhaltigkeit standen im Focus. In dieser Publikation sind die schriftlichen Tagungsbeiträge in vier Themenbereiche gegliedert:
- Wettbewerb der Regionen
- Wettbewerb der Systeme
- Wettbewerb der Unternehmen
- Anforderungen an eine investive Arbeitsmarktpolitik der Zukunft." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Koller, Martin

Bibliografische Daten

Koller, Martin (Hrsg.) (1997): Industrieller Wandel als Chance für neue Arbeitsplätze * Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 211), Nürnberg, 253 S.
 

Infobereich.

Abspann.