Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die digitale Wirtschaft als langfristige Quelle neuer Dienstleistungen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der Autor analysiert die langfristige Entwicklung im Dienstleistungsbereich. Auf Deutschland bezogen relativiert der Autor die großen Hoffnungen auf Arbeitsplätze in der Informationsindustrie. "Nach seinen Erkenntnissen hat die digitale Wirtschaft in der Vergangenheit den deutschen Arbeitsmarkt belastet. Die Ursache dafür ist, daß in Deutschland die weitgehend importierten Produkte der Informationsindustrie überwiegend zur Rationalisierung mit Personalkostensenkung eingesetzt wurden. Dagegen ist es nicht gelungen, eine eigenständige Informationsindustrie mit großen Wachstumspotentialen durch Entwicklung und Produktion aufzubauen. Nur zwei der hundert führenden Unternehmen der Computerindustrie als Kern der digitalen Wirtschaft sind in Deutschland angesiedelt. Die große Importlastigkeit in diesem Bereich kostet hier Arbeitsplätze und führt zu Beschäftigungswachstum vor allem in den Herkunftsländern USA und Japan. Für die kommenden Jahre wird sich, Maierhofer zufolge, daran in Deutschland nicht viel ändern." (IAB2)

Autorin / Autor

  • Maierhofer, Erich

Bibliografische Daten

Maierhofer, Erich (1999): Die digitale Wirtschaft als langfristige Quelle neuer Dienstleistungen * Rahmenbedingungen, Chancen und Risiken. In: M. Koller (Hrsg.), Innovations- und Wachstumspotentiale neuer Dienstleistungen, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 222), Nürnberg, S. 23-35.
 

Infobereich.

Abspann.