Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Wandel der Erwerbsformen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Die institutionelle Form der Erwerbsarbeit befindet sich in allen Industrieländern im Umbruch. Lange Zeit als 'normal' geltende Standards wie Arbeitnehmerstatus, Vollzeittätigkeit und unbefristete Beschäftigung werden in Frage gestellt. Der Beitrag untersucht, welche Faktoren den empirisch feststellbaren Wandel der Erwerbsformen bestimmen könnten. Diskutiert werden sektorale und demographische Veränderungen der Beschäftigtenstruktur, der Einfluss der jeweiligen Arbeitsmarktlage und von institutionellen Faktoren wie das soziale Sicherungssystem, arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und Arbeitsrecht. Dass eine 'Erosion der Normalarbeit' nicht zwangsläufig sein muss, belegt das Beispiel Dänemark, wo vom Normalarbeitsverhältnis abweichende Beschäftigungsformen rückläufig waren. Dies erklärt sich vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Arbeitsmarktlage und unterschiedlicher institutioneller Rahmenbedingungen. Politik und Tarifparteien in Deutschland haben auf diesem Feld Gestaltungsspielräume, um die Entwicklung zu beeinflussen." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Hoffmann, Edeltraud; Walwei, Ulrich (2002): Wandel der Erwerbsformen * was steckt hinter den Veränderungen? In: G. Kleinhenz (Hrsg.), IAB-Kompendium Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 250), Nürnberg, S. 135-144.
 

Infobereich.

Abspann.