Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Eine ökonomische Analyse des arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzes in Deutschland und den USA

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Es wird ein ökonomisches Referenzmodell vorgestellt, das es erleichtern soll, effiziente von ineffizienten arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzregelungen zu unterscheiden. Dabei werden sowohl Ex-post-Wirkungen (Entlassung vs. Weiterbeschäftigung) als auch Ex-ante-Wirkungen (Anreize zu Investitionen in Humankapital, Leistungsanreize sowie Anreize, Arbeitsplätze bereitzustellen) berücksichtigt. Anhand dieses Referenzmodells werden das deutsche und das US-amerikanische Kündigungsschutzrecht miteinander verglichen. Das amerikanische System ist durch einen vergleichsweise schwachen arbeitsrechtlichen Kündigungsschutz gekennzeichnet, der allerdings seit einiger Zeit insbesondere durch die Anti-Diskriminierungsgesetzgebung und durch die Rechtsprechung partiell verschärft wurde. Unter diesen Bedingungen sind in den USA in vielen Fällen auch opportunistische Kündigungen möglich, und es werden weniger Möglichkeiten längerfristiger Kooperation zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit Investitionen in spezifisches Humankapital vorgenommen, als es in Deutschland der Fall ist. Andererseits ist es in den USA für einen Arbeitsuchenden vergleichsweise leicht, eine Beschäftigung zu finden. Das deutsche System lässt sich dadurch kennzeichnen, dass Gesetzgeber und Arbeitsgerichte immer wieder dazu tendieren, den gesetzlichen Kündigungsschutz, der ursprünglich lediglich einen Schutz gegen Kündigungen ohne guten Grund bieten sollte, über das effiziente Maß hinaus auszudehnen und einem sozialpolitisch motivierten Bestandsschutz anzunähern. Dadurch steigen aber die erwarteten Arbeitskosten für die Arbeitgeber und sinkt deren Anreiz, Arbeitsplätze zu schaffen bzw. langfristig zu erhalten." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Eger, Thomas H.

Bibliografische Daten

Eger, Thomas H. (2002): Eine ökonomische Analyse des arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzes in Deutschland und den USA. In: D. Sadowski & U. Walwei (Hrsg.), Die ökonomische Analyse des Arbeitsrechts. IAB-Kontaktseminar vom 12.-16. November 2001 im Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft (IAAEG) der Universität Trier, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 259), Nürnberg, S. 45-73.
 

Infobereich.

Abspann.