Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Ausländer in Europa

Kurzbeschreibung

Der Beitrag interpretiert anhand von Schaubildern die aktuellen Zahlen der ausländischen Bevölkerung und Beschäftigung seit dem Anwerbestop von November 1973 bis zum Jahr 1982 in Westeuropa und wirft einen Blick in erwartbare Entwicklungen von Bevölkerung und Erwerbstätigkeit der Länder, die der EG beigetreten sind (Griechenland, 1981) und der EG beitreten werden (Spanien und Portugal, 1984). Die Türkei wird aufgrund ihres Assoziierungsabkommens, dass die volle Freizügigkeit von türkischen Arbeitnehmern ab 1986 vorsieht, in die Betrachtungen miteinbezogen. Seit dem Anwerbestop hat sich die Nationalitätenstruktur der Ausländerbevölkerung in allen Ländern stark verschoben. Insbesondere ist der Anteil der aus EG-Ländern stammenden Ausländer zurückgegangen. Die allgemeine Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsentwicklung seit 1974 hat sich auf die Höhe der Ausländerbeschäftigung deutlicher ausgewirkt als auf die der Ausländerbevölkerung. Besonders in der Bundesrepublik Deutschland ist eine Parallelität zum Verlauf der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsentwicklung unverkennbar. Die Bevölkerung der Beitrittsländer wird auch weiterhin überdurchschnittlich stark zunehmen. Der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung (15- bis 64-Jährige) wird bis 1990 schneller wachsen als die Bevölkerung insgesamt. Die Prognosen gehen davon aus, dass die Erwerbsbeteiligung nicht entscheidend durch die bis 1990 zunehmend ungünstigere Arbeitsmarktsituation beeinflusst werden wird. Dies bedeutet, dass bei einer allgemeinen angespannten Arbeitsmarktsituation das Arbeitsangebot sowohl in den Beitrittsländern (und noch stärker in der Türkei), wie auch in den EG-Ländern deutlich ansteigt: Vier Millionen Arbeitslose aus den Beitrittländern würden 1990 zu den dann auf mehr als elf Millionen EG-Arbeitslosen stoßen und aus der Türkei kämen weitere acht Millionen dazu, falls bis dahin die Freizügigkeit allgemein verwirklicht wird. (IAB)

Autorin / Autor

  • Hönekopp, Elmar

Bibliografische Daten

Hönekopp, Elmar (1982): Ausländer in Europa * aktuelle Zahlen zur Ausländerbevölkerung und -beschäftigung in Westeuropa und zukünftige Entwicklungen in den Beitrittsländern der Europäischen Gemeinschaft im Rahmen der Süderweiterung. In: A. Peters (Hrsg.), Materialien zur Ausländerbeschäftigung, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 68), Nürnberg, S. 27-42.
 

Infobereich.

Abspann.