Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

International mobility of the highly skilled?

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Der Beitrag stellt einige zentrale Ergebnisse des OECD-Seminars über "International Mobility of Highly Skilled Workers: From Statistical Analysis to Policy Formulation", das in Paris im Juni 2001 vom DSTI und von DEELSA organisiert wurde. Die weltweite Migration hoch qualifizierter Arbeitskräfte, speziell die zeitlich befristete Migration von Arbeitskräften in der IT-Branche und in der Forschung hat in den 1990er Jahren stark zugenommen. In einzelnen Gastländern scheint dies einen positiven Einfluss auf die wissenschaftliche und technologische Landschaft und damit auf Innovation und Wirtschaft zu haben. Es ist jedoch kurzsichtig, sich langfristig auf den Import qualifizierter wissenschaftlicher und technologischer Arbeitskräfte zu verlassen, da mit Änderungen sowohl auf der Nachfrageseite als auch auf der Angebotsseite gerechnet werden muss. Migration hoch qualifizierter Arbeitskräfte sollte auch nicht zu mangelnden nationalen Investionen in Hochschulbildung führen. Es setzt sich die Auffassung durch, dass Migration kein Nullsumenspiel ist, und dass die Kosten und Nutzen weltweit ungleichmäßig verteilt sind. So leiden viele Auswanderungsländer zumindest kurzfristig unter einem "Brain drain". Internationale Zusammenarbeit sowohl auf migrationspolitischer Ebene als auch in Hinblick auf Forschungs- und Technologiepolitik kann dazu beitragen, um den Nutzen der Migration hoch qualifizierter Arbeitskräfte fairer zu verteilen. (IAB)

Autorin / Autor

  • Garson, Jean-Pierre

Bibliografische Daten

Garson, Jean-Pierre (2004): International mobility of the highly skilled? In: E. Hönekopp, R. Jungnickel & T. Straubhaar (Hrsg.), Internationalisierung der Arbeitsmärkte, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 282), Nünberg, S. 79-92.
 

Infobereich.

Abspann.