Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Korreferat zu Jirjahn: Welche Betriebe nutzen Schichtarbeit?

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Vor dem Hintergrund des bisher eher lückenhaften Forschungsstands zu den betrieblichen Determinanten der Nutzung von Schichtarbeit wertet der Autor den von ihm korreferierten Beitrag von Jirjahn als wertvollen Schritt, diese Forschungs- und Erkenntnislücken weiter zu schließen. "Der empirischen Analyse liegt ein breiter theoretischer Ansatz zugrunde, der bei der Hypothesenbildung organisatorische Aspekte ebenso einbezieht wie soziale und institutionelle Faktoren." Problematisch erscheint die Eingrenzung auf den Bereich der Industrie, da auch im Dienstleistungssektor Schichtarbeit an Bedeutung gewinnt. Bemängelt wird außerdem das Fehlen wichtiger ökonomischer Indikatoren, wie z.B. der Kapitalintensität. "Die durch den Datensatz bedingten Restriktionen ließen sich reduzieren, wenn die Analyse die Wirtschaftszweige nicht als Kontrollvariable nutzen, sondern sie mit Inhalt füllen und als Proxi-Variable für Kapital- bzw. für Stromkosten zu Gruppen zusammenfassen würde. So ließen sich Dummy-Variablen mit hoher bzw. niedriger Kapital- bzw. Stromintensität bilden." (IAB2)

Autorin / Autor

  • Seifert, Hartmut

Bibliografische Daten

Seifert, Hartmut (2004): Korreferat zu Jirjahn: Welche Betriebe nutzen Schichtarbeit? In: L. Bellmann & C. Schnabel (Hrsg.), Betriebliche Arbeitszeitpolitik im Wandel, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 288), Nürnberg, S. 87-90.
 

Infobereich.

Abspann.