Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Evaluierung als Zwischenbilanz und Orientierung - am Beispiel der Bund-Länder-Ausbildungsplatzprogramme Ost

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Um den effizienten Einsatz öffentlicher Fördermittel zu unterstützen, wurden Evaluationen in den letzten Jahren zunehmend zu einem verbindlichen Bestandteil der Implementierung von Förderprogrammen. Die Etablierung einer solchen Evaluierungspraxis ist in Deutschland je nach Politikfeld unterschiedlich weit fortgeschritten. Am Beispiel der Evaluierung der Ausbildungsplatzprogramme Ost werden im vorliegenden Beitrag die vorgefundenen Voraussetzungen, Chancen und Grenzen von Evaluationsaktivitäten dargestellt. Deutlich wird dabei, dass Daten und Zeit die wichtigsten Ressourcen sind, damit Evaluation beratungsrelevante Aussagen treffen kann. Evaluationsziele und -fragestellungen sowie die notwendige Datengewinnung müssen bereits bei der Programmplanung berücksichtigt werden. Sofern sich eine solche Evaluationspraxis noch nicht herausgebildet hat, können ex-post geplante Evaluierungsaktivitäten und ihre Ergebnisse jedoch dazu beitragen, dass die Voraussetzungen für entsprechende Folgestudien verbessert werden." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Berger, Klaus

Bibliografische Daten

Berger, Klaus (2006): Evaluierung als Zwischenbilanz und Orientierung - am Beispiel der Bund-Länder-Ausbildungsplatzprogramme Ost. In: C. Brinkmann, S. Koch & H. G. Mendius (Hrsg.), Wirkungsforschung und Politikberatung - eine Gratwanderung?, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 300), Nürnberg, S. 187-200.
 

Infobereich.

Abspann.