Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The impact of institutions on the employment performance in European labor markets

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In dem Papier untersuchen die Autoren den Einfluss von Institutionen des Arbeitsmarktes auf die Arbeitsmarktentwicklung in den EU Ländern. Die realisierte Beschäftigung wird hauptsächlich durch die Arbeitsnachfrage festgelegt, so dass diese Verhaltensfunktion den Ausgangspunkt der Analyse bildet. Die Arbeitsnachfrage wird durch ihre Elastizitäten in Bezug auf Produktion und Reallohn beschrieben. Die betrachteten Institutionen umfassen den Kündigungsschutz, die Praxis der Lohnverhandlungen, das Steuer- und Transfersystem sowie aktive Arbeitsmarktpolitik. Da Beschäftigung, Produktion und Reallohn in praktisch allen Ländern kointegriert sind, werden in einem zweiten Schritt länderspezifische Arbeitsnachfragen in den Niveaus durch effiziente Verfahren geschätzt. Die zeitvariablen Elastizitäten werden in einem zweiten Schritt durch die institutionellen Rahmenbedingungen erklärt. Dies erfolgt in einem Panelmodell mit festen Effekten. Die empirische Evidenz macht deutlich, dass steigende Flexibilität am Arbeitsmarkt und höhere Arbeitsanreize für Haushalte geeignete Instrumente sind, die Entwicklung am Arbeitsmarkt zu verbessern und die Anpassung nach Schocks zu erleichtern." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Buscher, Herbert S.
  • Dreger, Christian
  • Ramos, Raul
  • Surinach, Jordi

Bibliografische Daten

Buscher, Herbert S.; Dreger, Christian; Ramos, Raul; Surinach, Jordi (2006): The impact of institutions on the employment performance in European labor markets. In: H. S. Buscher, C. Dreger & U. Walwei (Hrsg.), Institutionen und Arbeitsmarkt. Messkonzepte, Wirkungszusammenhänge und internationaler Vergleich, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 304), Nürnberg, S. 91-110.
 

Infobereich.

Abspann.