Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Korreferat zu Markus Heckmann und Claus Schnabel: "Überleben und Beschäftigungsentwicklung neu gegründeter Betriebe"

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Das Korreferat zum Beitrag über das Überleben und die Beschäftigungswirkung neu gegründeter Betriebe erläutert zusammenfassend zunächst die von M. Heckmann und C. Schnabel angewandte Evaluierungsmethode und die dem Beitrag zugrunde liegende theoretische Argumentation und kommt zu der Bewertung, dass die der Forschungsfrage zugrundeliegenden Hypothesen anschaulich und umfassend beschrieben werden. Die Autorin weist darauf hin, dass bei der Interpretation der Ergebnisse die Eigenheit der Studie bezüglich der Definition von Neugründungen berücksichtigt werden müsse, da in der Studie nur "Betriebe, die zwischen dem 1. Juli 1995 und dem 30. Juni 1996 ihren ersten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten eingestellt haben", als Neugründungen betrachtet. Kritisch wird angemerkt, dass nicht auf die Panelmortalität eingegangen wird. So bleibe offen, ob zwischen Betrieben, die die Teilnahme an der Befragung verweigert haben und solchen, die nicht mehr existieren, differenziert wurde. Bei dem Beitrag von M. Heckmann und C. Schnabel handelt es sich nach dem Urteil der Autorin "um einen gelungenen Beitrag zur Gründungsforschung, da die aufgestellten Hypothesen auf einer ausführlichen Literaturrecherche basieren, diese mittels neuerer ökonometrischer Analysen abgesichert wurden und eine Datenquelle genutzt wurde, die in dieser Form bislang nicht für das Überleben und Wachsen von Betrieben genutzt wurde". (IAB2)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Möller, Iris (2006): Korreferat zu Markus Heckmann und Claus Schnabel: "Überleben und Beschäftigungsentwicklung neu gegründeter Betriebe". In: L. Bellmann & J. Wagner (Hrsg.), Betriebsdemographie, (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 305), Nürnberg, S. 31-32.
 

Infobereich.

Abspann.