Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Jobsharing unter Führungskräften: Kann das gutgehen?

Kurzbeschreibung

"Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, gibt's einen, der die Sache regelt", weiß der Volksmund. Was aber, wenn es zwei gleichzeitig sind, die die Sache regeln wollen? Silke Anger und Ute Leber haben im IAB die Probe aufs Exempel gemacht. Als Anger, Leiterin des Forschungsbereichs "Bildung, Qualifizierung und Erwerbsverläufe", aus der Elternzeit zurückkehrte, wollte sie mit einer Teilzeitbeschäftigung wieder einsteigen. Seit gut einem Jahr bilden sie und Leber, die zuvor ihre Elternzeitvertretung wahrgenommen hatte, nun ein Führungstandem. Hier schildern beide ihre Erfahrungen mit diesem für das IAB neuen Modell des Jobsharing.

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Anger, Silke; Leber, Ute (2017): Jobsharing unter Führungskräften: Kann das gutgehen? * Ein Erfahrungsbericht aus dem IAB. In: IAB-Forum, 23.08.2017, o. Sz.
 

Infobereich.

Abspann.