Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Das gesamtwirtschaftliche Stellenangebot - Bundesrepublik Deutschland, IV. Quartal 1994

Kurzbeschreibung

Seit Herbst 1989 werden Betriebe und Verwaltungen regelmäßig über die Zahl und Struktur ihrer offenen Stellen befragt, seit 1992 auch in Ostdeutschland. An der Erhebung vom vierten Quartal 1994 beteiligten sich 8406 Betriebe und Verwaltungen. Der Beitrag unterrichtet über den Umfang und die Entwicklung des Stellenangebots und seiner Komponenten. Angesprochen werden dabei auch die den Arbeitsämtern nicht gemeldeten Stellen und die bei der Stellenbesetzung eingeschlagenen Suchwege. Es wird festgestellt, daß in Westdeutschland die aktuelle Kräftenachfrage überwiegend Ersatzbedarf darstellt, in Ostdeutschland dagegen meist auf Zusatzbedarf beruht. Die Arbeitsämter werden zunehmend an der Personalsuche beteiligt, vor allem in Ostdeutschland. Im Westen spielen dagegen Stelleninserate eine größere Rolle. Durch private Arbeitsvermittlung kam es hier wie dort nur zu wenigen Stellenbesetzungen. (IAB)

Autorin / Autor

  • Leikeb, Hanspeter
  • Spitznagel, Eugen
  • Vogler-Ludwig, Kurt

Bibliografische Daten

Leikeb, Hanspeter; Spitznagel, Eugen; Vogler-Ludwig, Kurt (1995): Das gesamtwirtschaftliche Stellenangebot - Bundesrepublik Deutschland, IV. Quartal 1994 * Teil I: Umfang, Entwicklung, Wege zur Stellenbesetzung. (IAB-Kurzbericht, 09/1995), Nürnberg, 7 S.
 

Infobereich.

Abspann.