Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Integration and labour markets in European border regions

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Die Grenzregionen werden wahrscheinlich eine entscheidende Rolle innerhalb der räumlichen Dynamik, ausgelöst durch die EU-Erweiterung, spielen. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Integration auf die Arbeitsmärkte in den Grenzregionen. Die Auswirkungen der Integration auf Standortbedingungen und Ungleichheiten der Arbeitsmärkte entlang der Staatsgrenzen werden im Rahmen von verschiedenen theoretischen Ansätzen analysiert. Weiterhin wird das Ausmaß der Arbeitsmarktintegration in europäischen Grenzgebieten empirisch untersucht. Als Indikatoren für die Intensität der Integration zwischen benachbarten Arbeitsmärkten dienen Maßnahmen der regionalen Zusammenarbeit. Die Ergebnisse einer Analyse von Pro-Kopf-Einkommen und Arbeitslosigkeit für den Zeitraum zwischen 1995 und 2000 weisen auf eine messbare räumliche Segmentation der Arbeitsmärkte entlang der Staatsgrenzen hin, sogar auch unter den in hohem Maße integrierten EU 15 Staaten. Bedingt durch erhebliche Grenzhemmnisse, die die ausgleichenden Kräfte zwischen den Arbeitsmärkten auf beiden Seiten der Staatsgrenzen behindern, zeichnen sich die Grenzregionen in der EU durchschnittlich durch ein geringeres Maß an Arbeitsmarktintegration als die Nicht-Grenzregionen aus." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Niebuhr, Annekatrin; Stiller, Silvia (2006): Integration and labour markets in European border regions. In: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, Jg. 39, H. 1, S. 57-76.
 

Infobereich.

Abspann.