Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Seniority in Germany: New evidence on returns to tenure for male full-time workers

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In dieser Untersuchung nutzen wir neueste Daten des Deutschen Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) für die Jahre von 2002 bis 2006, um die Rendite auf die Betriebszugehörigkeitsdauer zu schätzen. Wir untersuchen diese Rendite getrennt für Männer in Ost- und Westdeutschland, die im privaten oder aber im öffentlichen Sektor beschäftigt sind.
Die Ergebnisse zeigen signifikante Unterschiede in den Lohnstrukturen der betrachteten Gruppen. Jedoch unabhängig von der betrachteten Teilstichprobe ergibt die Anwendung des Schätzverfahrens nach Altonji-Shakotko, dass die Senioritätsentlohnung nur sehr gering ausfällt und die Renditen auf Betriebszugehörigkeitsdauer in weiten Teilen statistisch insignifikant sind. Hingegen fallen zum Teil substantielle Renditen auf allgemeine Arbeitsmarkterfahrung an. Besonders interessant ist, dass sich die Lohnstrukturen in Ost- und Westdeutschland deutlich von einander unterscheiden. Im Gegensatz zur Situation in Westdeutschland sind die Lohnprofile im Lebenszyklus in Ostdeutschland nahezu horizontal. Man findet kaum nennenswerte Lohnsteigerungen bei steigendem Alter, was in Westdeutschland deutlich anders aussieht." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Orlowski, Robert
  • Riphahn, Regina T.

Bibliografische Daten

Orlowski, Robert; Riphahn, Regina T. (2008): Seniority in Germany: New evidence on returns to tenure for male full-time workers. In: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, Jg. 41, H. 2/3, S. 139-155.
 

Infobereich.

Abspann.