Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Distributional and behavioural effects of the German labour market reform

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Wir berechnen die zu erwartenden Effekte der Hartz-IV-Reform, welche die Zusammenlegung der Arbeitslosen- und Sozialhilfe zum Arbeitslosengeld II beinhaltet. Wir modellieren hierzu das Steuer-Transfersystem vor 2005 und nutzen als Datenbasis das Sozio-ökonomische Panel. Wir schätzen ein diskretes Arbeitsangebotsmodell und simulieren hiermit die Verteilungswirkungen und die Arbeitsangebotseffekte mithilfe der Pseudo-Verteilungsmethode. Armut und Einkommensungleichheit gehen leicht zu-rück, da zum einen Haushalte mit Kindern und niedrigem Einkommen gewinnen, während Haushalte, die aufgrund ihres zuvor hohen Erwerbseinkommens auch hohe Arbeitslosenhilfeleistungen erhielten, am meisten verlieren. Die Umverteilungswirkungen der Reform werden durch die Arbeitsangebotsreaktionen der Reform abgemildert." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Clauss, Markus
  • Schnabel, Reinhold

Bibliografische Daten

Clauss, Markus; Schnabel, Reinhold (2008): Distributional and behavioural effects of the German labour market reform. In: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, Jg. 41, H. 4, S. 431-446.
 

Infobereich.

Abspann.