Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The estimation methods of occupational skills transferability

Kurzbeschreibung

"Dieser Beitrag vergleicht zwei Methoden zur Einschätzung der Übertragbarkeit beruflicher Kompetenzen sowohl in theoretischer als auch empirischer Hinsicht. Die erste Methode basiert auf der Studie von Shaw (1984), die zweite auf der Studie von Ormiston (2014). Der Hauptunterschied zwischen den beiden dort verwendeten Methoden liegt darin, dass die Übertragbarkeit der Kompetenzen nach Shaw ein 'marktorientierter' Ansatz ist. Die Bewertung erfolgt anhand eines tatsächlichen Berufswechsels. Die Übertragbarkeit der Kompetenzen nach Ormiston hingegen ist ein 'kompetenzorientierter' Ansatz, der auf der Grundlage von Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten über Beschäftigungen hinweg bewertet wird.
Obwohl diese beiden Ansätze sehr verschiedene Einschätzungen der Übertragbarkeit beruflicher Kompetenzen liefern, erklären beide Methoden wirkungsvoll die Einkommensverluste der freigesetzten Arbeitskräfte. Insbesondere haben freigesetzte Arbeitskräfte, die Beschäftigungen finden, die, gemessen an der Übertragbarkeit beruflicher Kompetenzen, ihren früheren Beschäftigungen stärker ähneln, im Durchschnitt geringere Einkommensverluste als diejenigen, die weniger ähnliche Beschäftigungen finden." (Autorenreferat, © Springer-Verlag)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Nawakitphaitoon, Kritkorn
  • Ormiston, Russell

Bibliografische Daten

Nawakitphaitoon, Kritkorn; Ormiston, Russell (2016): The estimation methods of occupational skills transferability. In: Journal for Labour Market Research, Vol. 49, No. 4, S. 317-327.
 

Infobereich.

Abspann.