Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Saisonale und konjunkturelle Einflüsse auf die Arbeitslosigkeit in den einzelnen Berufsgruppen

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Die für die Diagnose der konjunkturellen Entwicklung wichtige Statistik der Arbeitslosigkeit ist aus sehr unterschiedlich verlaufenden Teilreihen zusammengesetzt. Es wird gezeigt, daß eine ganze Anzahl beruflich abgegrenzter Reihen einen konjunkturellen "Vorlauf" von bis zu zwei Monaten aufweist. Um die zum Teil sehr ausgeprägten saisonalen Schwankungen, die die konjunkturellen Tendenzen überlagern und die Interpretation erschweren, zu eliminieren, kann man sich geeigneter Saisonbereinigungsverfahren bedienen. Die Effizienz dieser Verfahren ist um so größer, je stabiler die Saisonfigur im Zeitablauf ist. M. a. W. eine starke Variabilität des Saisonverlaufs zwischen den einzelnen Jahren kann von den Verfahren nicht erfaßt werden und schlägt auf die glatte Komponente durch. Bei der Bildung von homogenen Teilreihen ist deshalb neben der Übereinstimmung im konjunkturellen Verlauf auf die Stabilität der Saisonbewegung und auf die näherungsweise Übereinstimmung von Form und Lage der Saisonfigur zu achten. Unter Berücksichtigung dieser Erfordernisse werden drei Teilreihen gebildet, die alle als konjunkturelle Frühindikatoren betrachtet werden können und in sich weitgehend homogen sind. Es sind dies in Gruppe 1 die Metallerzeuger und -bearbeiter, die Schmiede, Schlosser, Mechaniker, die Elektriker, Chemiewerker, Kunststoffverarbeiter sowie die Textilhersteller und -verarbeiter. In Gruppe 2 die Lederhersteller, Leder- und Fellverarbeiter, Die Nahrungs- und Genußmittelhersteller, die Warennachseher, Versandfertigmacher und Lagerverwalter sowie die Reinigungsberufe. Gruppe 3 setzt sich zusammen aus Ingenieuren, Technikern und verwandten Berufen, Körperpflegern, Dienst- und Wachberufen sowie den Organisations-, Verwaltungsund Büroberufen. Nach den hier vorgefundenen Ergebnissen gilt als bester Frühindikator die erste Gruppe, die sich ausschließlich aus gewerblichen Berufen zusammensetzt. Es wird weiter zu verfolgen sein, welche der drei Reihen nach erfolgter Saisonbereinigung die konjunkturelle Entwicklung am frühesten und sichersten anzeigt. Die Untersuchung wurde im Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung durchgeführt." (Autorenreferat)

Autorin / Autor

  • Karr, Werner
  • König, Ingeborg

Bibliografische Daten

Karr, Werner; König, Ingeborg (1972): Saisonale und konjunkturelle Einflüsse auf die Arbeitslosigkeit in den einzelnen Berufsgruppen. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 5, H. 3, S. 258-275.
 

Infobereich.

Abspann.