Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Betriebszugehörigkeitsdauer bei männlichen deutschen Arbeitnehmern. (Aus der Untersuchung des IAB über Berufsverläufe).

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In dem vorliegenden Aufsatz, mit dem ein weiterer Beitrag zur Mobilitätsforschung geleistet werden soll, wird über die Betriebszugehörigkeitsdauer von Arbeitnehmern berichtet, deren Beschäftigungsbetrieb nicht ihr Ausbildungsbetrieb war. Bei der Darstellung der Ergebnisse wird unterschieden zwischen der gesamten Betriebszugehörigkeitsdauer bei Neueingestellten und der Betriebszugehörigkeits-Restdauer ab einem bestimmten Zeitpunkt. Es wurde der Einfluß der Kombination folgender Merkmale auf die Betriebszugehörigkeitsdauer geprüft: Wirtschaftszweig und Betriebsgröße des Beschäftigungsbetriebes, Alter und beruflicher Status der Arbeitnehmer sowie (für die Bestimmung der Betriebszugehörigkeits-Restdauer von einem bestimmten Zeitpunkt ab) die Verweildauer im Betrieb bis zu diesem Zeitpunkt. Die Analyse brachte folgende Ergebnisse: - Die kürzeste Betriebszugehörigkeitsdauer zeigte sich bei Hilfsarbeitern in stark saisonabhängigen Wirtschaftszweigen. - Arbeitnehmer in Großbetrieben waren im Durchschnitt am längsten in ihren Betrieben beschäftigt. - Das Alter der Arbeitnehmer bei der Einstellung hat (bis zum 50. Lebensjahr) unter sonst gleichen Bedingungen praktisch keinen Einfluß auf die Betriebszugehörigkeitsdauer. - Die Betriebszugehörigkeits-Restdauer ist am stärksten ab hängig von der Dauer, die die Arbeitnehmer bereits im Betrieb beschäftigt sind."

Autorin / Autor

  • Hofbauer, Hans
  • König, Paul
  • Nagel, Elisabeth

Bibliografische Daten

Hofbauer, Hans; König, Paul; Nagel, Elisabeth (1974): Betriebszugehörigkeitsdauer bei männlichen deutschen Arbeitnehmern. (Aus der Untersuchung des IAB über Berufsverläufe). In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 7, H. 3, S. 288-304.
 

Infobereich.

Abspann.