Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Der Ausbildungs- und Berufsverlauf von Jugendlichen mit einer einjährigen beruflichen Grundbildung

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

Die zunehmende Bedeutung der beruflichen Grundbildung war bereits 1978 Anlaß, im Rahmen der IAB-Längsschnittuntersuchung "Jugendliche, beim Übergang vom Bildungs- in das Beschäftigungssystem" Schulabgänger der Sekundärstufe I vor allem im Hinblick auf Teilnahmegründe und -erfolg zu untersuchen.
An diese Untersuchung anknüpfend wurden im Rahmen einer Wiederholungsbefragung im Jahre 1980 die ehemaligen Teilnehmer zwei Jahre nach Abschluß der beruflichen Grundbildung erneut befragt. Von ihnen hatten zum Befragungszeitpunkt zwei Drittel eine betriebliche Ausbildung begonnen.
Dabei zeigte sich einerseits, daß sich die Teilnehmer an einer beruflichen Grundbildung stärker auf wenige Ausbildungsberufe konzentrieren als andere Jugendliche: Jungen sind nach einer beruflichen Grundbildung z.B. häufiger in einer Ausbildung in einem Bau- und Baunebenberuf und Mädchen als Verkäuferin und Friseurin anzutreffen. Andererseits beurteilten diejenigen Teilnehmer an einer beruflichen Grundbildung, die hinterher in eine betriebliche Ausbildung einmündeten, ihren Ausbildungsverlauf - im Hinblick auf Wunschberuf, Wiederwahl des Ausbildungsberufs und erwartete Beschäftigungsaussichten - nur geringfügig skeptischer als Jugendliche, die ohne berufliche Grundbildung eine betriebliche Ausbildung begannen. (IAB)

Autorin / Autor

  • Engelbrech, Gerhard

Bibliografische Daten

Engelbrech, Gerhard (1983): Der Ausbildungs- und Berufsverlauf von Jugendlichen mit einer einjährigen beruflichen Grundbildung. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 16, H. 4, S. 395-402.
 

Infobereich.

Abspann.