Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Arbeitsmarkteffekte subventionierter Sozialabgaben

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Im Rahmen des "Bündnisses", nämlich in dem mit Wissenschaftlern besetzten "Benchmarking Committee", werden verschiedene Varianten eines "Gestaffelten Zuschusses zu den Sozialversicherungsbeiträgen" von gering qualifizierten Arbeitnehmern und ihren Arbeitgebern diskutiert. Dabei soll auch ein gesetzlicher Mindestlohn sowie möglicherweise ein degressiver Zuschlag zum Kindergeld für Kinder, die mit (mindestens) einem Erwerbstätigen zusammenleben, eingeführt werden. Das vorliegende Gutachten untersucht entsprechende Reformvarianten im Hinblick auf ihre Effekte auf Fiskus und Arbeitsmarkt. Damit soll die Diskussion um geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unterstützt werden. Im folgenden Kapitel 2 wird die Ausgangslage am Arbeitsmarkt in West- und Ostdeutschland und die Entwicklung, die zu ihr hinführte, kurz dargestellt. Die vom "Bündnis für Arbeit" (Abschnitt 3.1) diskutierten und hier analysierten Varianten eines "Gestaffelten Zuschusses zu den Sozialversicherungsbeiträgen" (Abschnitt 3.2) sind Gegenstand von Kapitel 3. Das Kapitel 4 ist der Darstellung der Untersuchungsmethodik gewidmet. In Kapitel 5 werden die Auswirkungen der untersuchten Reformvarianten auf Arbeitskosten, Haushaltsnettoeinkommen und effektive Grenzbelastung einer Lohnerhöhung anhand von Fallbeispielen illustriert. Die prognostizierten fiskalischen Effekte und die voraussichtlichen Beschäftigungswirkungen werden in Kapitel 6 vorgestellt und intepretiert. Das Kapitel 7 schließt mit einem kurzen Resümee." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Kaltenborn, Bruno

Bibliografische Daten

Kaltenborn, Bruno (1999): Arbeitsmarkteffekte subventionierter Sozialabgaben. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 228), Nürnberg, 197 S.
 

Infobereich.

Abspann.