Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Struktur der Arbeitslosigkeit im Frühjahr 2000

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Im Mittelpunkt des Beitrags steht die Entwicklung eines Index für die Intensität des Suchverhaltens Arbeitsloser und der Beitrag des Suchverhaltens bei der Erklärung von empirisch ermittelten Wiedereingliederungschancen. Die Analysen stützen sich auf eine Befragung von 20.000 Personen, je zur Hälfte aus dem Bestand an Arbeitslosen und Abgängern aus Arbeitslosigkeit. Der Aktivitätsindex wurde aus mehreren Dimensionen gebildet. Dazu gehören u.a. die Art der Stellensuche und der Grad an Eigeninitiative, die Intensität der Suche sowie die Frage nach der Anzahl der Bewerbungen in den letzten drei Monaten der Arbeitslosenmeldung. Die Auswertungen lassen verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Suchintensitäten erkennen. In einem deskriptiven Teil werden diese unterschiedlichen Suchintensitäten in Abhängigkeit von regionalen und sozialen Merkmalen der Befragten beleuchtet. Ein zusammenfassendes multivariates Modell expliziert die zentralen Faktoren, die sich auf den Grad der Suchintensität auswirken. Insbesondere die Dauer der Arbeitslosigkeit sowie gesundheitliche Einschränkungen haben einen negativen Einfluss auf die Intensität der Stellensuche, während sich der Bezug von Leistungen nach SGB III förderlich auf die Suchbewegungen auswirkt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Gilberg, Reiner
  • Hess, Doris
  • Schröder, Helmut

Bibliografische Daten

Gilberg, Reiner; Hess, Doris; Schröder, Helmut (2001): Struktur der Arbeitslosigkeit im Frühjahr 2000 * Suchverhalten und Eingliederungschancen. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 34, H. 4, S. 376-401.
 

Infobereich.

Abspann.