Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Beschäftigungsinitiativen in der Schweiz

Kurzbeschreibung

Der Bericht entstand im Rahmen eines vom Europarat koordinierten Forschungsprojekts zum Thema "New job creating initiatives outside the mainstream labour market". In dem international vergleichenden Forschungsvorhaben soll festgestellt werden, in welcher Form und in welchem Umfang es durch öffentlich geförderte Beschäftigungsinitiativen gelingt, schwer vermittelbare Personen wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Das IAB wurde gebeten, die Berichte für Deutschland, Großbritannien und die Schweiz zu erstellen. Der Bericht über die Schweiz hat zwei Teile. Der erste allgemeine Teil beginnt mit einer Übersicht zur Arbeitsmarktlage. Um das Entstehen und Funktionieren der Beschäftigungsinitiativen verstehen zu können und ihre Einbettung in das arbeitsmarktpolitische Umfeld sichtbar zu machen, wird anschließend das arbeitsmarktpolitische Instrumentarium vorgestellt. Dann folgt eine Typisierung nach Art und Aktivität der Beschäftigungsinitiativen. In den nächsten Abschnitten wird auf deren quantitative Rolle, ihre arbeitsmarktpolitische Effizienz sowie ihre zukünftigen Aussichten eingegangen. Im zweiten Teil des Berichts finden sich vier detaillierte Fallstudien, in denen landesspezifische Probleme, Charakteristika, Bedingungen des Erfolgs bzw. Nichterfolgs anhand von konkreten Beispielen dargestellt werden. (IAB2)

Autorin / Autor

  • Werner, Heinz

Bibliografische Daten

Werner, Heinz (1997): Beschäftigungsinitiativen in der Schweiz * Länderbericht. (IAB-Werkstattbericht, 03/1997), Nürnberg, 25 S.
 

Infobereich.

Abspann.