Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Einkommensentwicklung bei Betriebswechsel und Betriebsverbleib im Vergleich

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"In der Arbeit wird untersucht, wie sich das Einkommen von stabil in einem Betrieb beschäftigten männlichen Arbeitern im Vergleich zum Einkommen von jenen entwickelt, die wechseln. Datenbasis der Untersuchung ist die Beschäftigtenstichprobe des IAB. Die Analyse erfolgt anhand einer Darstellung und mit multivariaten statistischen Methoden. Aufgrund theoretischer Überlegungen wird in der Gruppe der Wechsler zwischen Fällen mit Arbeitslosigkeit und solchen mit direkten Übergang unterschieden, Betriebswechsel ohne Arbeitslosigkeit erfolgen vermutlich überwiegend auf Initiative des betreffenden Arbeiters. Der Zusammenhang von Einkommensentwicklung und Betriebsverbleib oder Betriebswechsel mit und ohne Arbeitslosigkeit wird vor dem Hintergrund von Arbeitsmarkttheorien diskutiert. Effizienzlohn-, Segmentations-, Humankapital-, Allokations- und Suchansätze werden benutzt. Die empirischen Ergebnissse zeigen, daß (vermutlich freiwillige) Wechsel ohne Unterbrechungszeiten im Durchschnitt mit einem Lohnanstieg verbunden sind, der höher als bei jenen Arbeitern ausfällt, die im selben Betrieb verbleiben. Die Einkommenszuwächse von Arbeitern, deren Betriebswechsel Folge einer Kündigung von seiten des Arbeitgebers ist, fallen hingegen durchschnittlich aus. Es finden sich nur schwach ausgeprägte Hinweise, daß Entlohnung gemäß Betriebsseniorität auf dem untersuchten Teilarbeitsmarkt der Bundesrepublik eine Rolle spielt." (Autorenreferat)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Blien, Uwe; Rudolph, Helmut (1989): Einkommensentwicklung bei Betriebswechsel und Betriebsverbleib im Vergleich * empirische Ergebnisse aus der Beschäftigtenstichprobe des IAB für die Gruppe der Arbeiter. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jg. 22, H. 4, S. 553-567.
 

Infobereich.

Abspann.