Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Berufswahl: Sozialisations- und Selektionsprozesse an der ersten Schwelle

Kurzbeschreibung

Theoretische Konzepte und neue empirische Befunde zur Berufswahl Jugendlicher waren Gegenstand des 2. Workshops zur Übergangsforschung, der in Kooperation vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Deutschen Jugendinstitut und Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 1995 in Nürnberg stattfand. Themenschwerpunkte der Tagung waren:
-Berufswahl als Sozialisationsprozeß
-Handlungsstrategien, Informations- und Entscheidungsverhalten von Berufswähler/innen
-Erwartungen an künftige Auszubildende
-Rekrutierungsstrategien und Ausbildungserfahrungen aus betrieblicher Sicht
-Institutionelle und individuelle Hilfen im Beratungsprozeß
-Akteptanz und Wirksamkeit von Beratungsinstitutionen im Übergangsfeld Schule-Beruf
-Berufswahlforschung vor den Ansprüchen der Beratungspraxis.
Der Tagungsband, der unter Mitarbeit von Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis entstand, faßt nicht nur den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Diskussion zusammen, sondern zeigt auch, wo noch Defizite in Berufswahlforschung und deren Umsetzung in die praktische Beratungsarbeit bestehen. (IAB)

Autorin / Autor

  • Schober, Karen
  • Gaworek, Maria

Bibliografische Daten

Schober, Karen (Hrsg.); Gaworek, Maria (Hrsg.) (1996): Berufswahl: Sozialisations- und Selektionsprozesse an der ersten Schwelle * Dokumentation eines Workshops des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jugendinstitut und dem Bundesinstitut für Berufsbildung, 13.-14. Juli 1995 in Nürnberg. (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 202), Nürnberg, 346 S.
 

Infobereich.

Abspann.