Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Jugendliche an der 2. Schwelle

Kurzbeschreibung

"Probleme am Übergang von der Berufsausbildung in die Erwerbstätigkeit (2. Schwelle) wurden vor 10 Jahren (zwischen 1985 und 1989) schon einmal thematisiert. Auslöser waren die Schwierigkeiten der geburtenstarken Jahrgänge, nach Abschluß ihrer Ausbildung in eine entsprechende Erwerbstätigkeit einzumünden oder überhaupt einen Arbeitsplatz zu finden. Nach der 'demographischen Entspannung' konnte Anfang der 90er Jahre 'Entwarnung an der 2. Schwelle' gegeben werden. Seit Mitte 1993 ist das Thema 2. Schwelle wieder auf der Tagesordnung. Nach verstärktem konjunkturellen Aufschwung mit höherem Arbeitskräftebedarf im Zuge der Vereinigung zwang die Rezession und damit schwächere Auftragslage in den meisten Branchen viele Ausbildungsbetriebe zum Arbeitsplatzabbau." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Brück-Klingberg, Andrea; Harten, Uwe (1997): Jugendliche an der 2. Schwelle. In: ABF informiert, Nr. 3.2, S. 1-13.
 

Infobereich.

Abspann.