Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Die Ermittlung und Prognose regionaler Beschäftigung mit dem ENTROP-Verfahren

Kurzbeschreibung

"Das ENTROP-Verfahren wurde zur Schätzung von Tabellen aus heterogenen Informationen entwickelt. Es eignet sich zur Bearbeitung vieler Fragestellungen der Regionalforschung aus den Bereichen Disaggregation von Daten, Stichprobengewichtung, Umschätzung von Regionalgliederungen, Erstellung von Regionalprognosen etc. Im vorliegenden Fall werden Testrechnungen zur Ermittlung regionaler Disparitäten auf Arbeitsmärkten Ostdeutschlands durchgeführt. Das Verfahren basiert auf dem Entropieoptimierungsprinzip, es ist in dem PC Programm ENTROPAB implementiert." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Blien, Uwe; Graef, Friedrich (1996): Die Ermittlung und Prognose regionaler Beschäftigung mit dem ENTROP-Verfahren * eine Anwendung auf Arbeitsmärkte in Ostdeutschland. In: Gesellschaft für Regionalforschung (Hrsg.), Gesellschaft für Regionalforschung. Seminarbericht 37, (Gesellschaft für Regionalforschung. Seminarbericht, 37), Heidelberg, S. 27-53.
 

Infobereich.

Abspann.