Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Beschäftigung und Arbeitslosigkeit von Akademikern in Niedersachsen-Bremen

Kurzbeschreibung

Der Arbeitsmarkt von Hochschulabsolventen im Landesarbeitsamtsbezirk Niedersachsen/Bremen wird dargestellt. Die Analyse zeigt, dass sich der Trend zur Akademisierung der Arbeitswelt im Zeitraum 1992/1993 fortgesetzt hat. Die Akademiker haben als einzige Qualifikationsgruppe Beschäftigungszuwächse verzeichnet. Diese betreffen vor allem den Dienstleistungssektor, aber auch das verarbeitende Gewerbe. Die Arbeitslosigkeit von Akademikern nahm im untersuchten Zeitraum nur unterdurchschnittlich zu. Differenziert nach Hochschularten war die Entwicklung für Universitätsabsolventen weniger ungünstig als für Fachhochschulabsolventen. Stark angestiegen sind die Arbeitslosenquoten für Absolventen der Fachrichtungen Chemie, Physik und Mathematik sowie für Naturwissenschaftler und Ärzte. Abschließend werden langfristige Tendenzen des Akademikerbedarfs bis zum Jahr 2010 dargelegt. Für Akademiker werden zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten von 1,3 bis 1,6 Millionen prognostiziert, was einer überdurchschnittlichen Bedarfszunahme entspricht. (IAB)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Happach, Hildegard; Harten, Uwe (1994): Beschäftigung und Arbeitslosigkeit von Akademikern in Niedersachsen-Bremen. In: ABF informiert, Nr. 6, S. 1-16 % Tabellenanhang.
 

Infobereich.

Abspann.