Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Zum Aussagewert der IAB-Berichte über gesamtwirtschaftliche Vakanzbestände

Verfügbarkeit

Kurzbeschreibung

"Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) führt seit dem Jahr 1989 einmal jährlich eine repräsentative Erhebung des gesamtwirtschaftlichen Stellenangebots in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen Deutschlands durch. An der jüngsten Befragung im Herbst 2004 beteiligten sich rund 12000 Betriebe. Ihre Angaben über Zahl und Struktur von offenen Stellen, für die sie nach Personal suchen, sowie über den Verlauf von Stellenbesetzungsprozessen werden auf die Gesamtwirtschaft hochgerechnet. Die Ergebnisse werden regelmäßig publiziert. Ziele und Inhalt der Erhebung sind im zweiten Teil des Aufsatzes in kurzer Form dargestellt, ebenso wie die jüngsten methodischen Arbeiten, Perspektiven und Herausforderungen. Da eine Betriebsbefragung in dieser Größenordnung fortlaufend hinterfragt und verbessert werden muss, sind wir für kritische Anmerkungen und Fragen als Ergänzung zur internen Qualitätssicherung dankbar und setzen uns gern mit ihnen auseinander. Im ersten Teil des Beitrages wird der Aufsatz von Hermann Scherl kommentiert und seine wesentlichen Aussagen werden widerlegt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Kettner, Anja; Spitznagel, Eugen (2005): Zum Aussagewert der IAB-Berichte über gesamtwirtschaftliche Vakanzbestände * eine Erwiderung auf den Beitrag von Hermann Scherl. In: Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, Jg. 38, H. 1, S. 102-109.
 

Infobereich.

Abspann.