Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Stimulating employment growth with higher wages?

Kurzbeschreibung

In dem Beitrag werden die Auswirkungen von Löhnen auf das Beschäftigungswachstum in westdeutschen regionalen Arbeitsmärkten untersucht. Dabei steht das Spannungsverhältnis zwischen Kosten- und möglicherweise ausgleichenden Nachfrageeffekten im Mittelpunkt. Es wird ein neutralisiertes Lohnniveau konstruiert, das von Produktivitätseinflüssen unabhängig ist. Ein positiver Wert verweist auf übermäßig hohe Arbeitskosten und gleichzeitig auf hohe Kaufkraft in der Region. Die Regressionsanalyse des Beschäftigungswachstums zeigt signifikante negative Effekte dieses Indikators. Push-Effekte aufgrund von Kosten überwiegen zwar auf der einen Seite, aber die Ergebnisse weisen darauf hin, dass sie auf der anderen Seite durch Nachfrageeffekte abgeschwächt werden. Obwohl es sektorale Abweichungen gibt, können positive Auswirkungen auf das Beschäftigungswachstum in keinem Fall nachgewiesen werden. (IAB)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Südekum, Jens; Blien, Uwe (2007): Stimulating employment growth with higher wages? * a new approach to addressing an old controversy. In: Kyklos, Vol. 60, No. 3, S. 441-464.
 

Infobereich.

Abspann.