Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Regional price levels and the agglomeration wage differential in western Germany

Kurzbeschreibung

Der Beitrag analysiert, ob die Lohnunterschiede zwischen Städten und ländlichen Gebieten in Deutschland auf unbeobachtete Unterschiede der regionalen Preisniveaus zurückzuführen sind. Weil regionale Preise nur für 10 Prozent der Regionen zur Verfügung stehen, werden in dem Beitrag mit Hilfe multipler Imputation Preise für alle Regionen generiert. Die Ergebnisse zeigen, dass das nominale Lohnagglomerationsdifferential 25 Prozent beträgt, wohingegen die reale Differenz bei 19 Prozent liegt. Unter Berücksichtigung der Erwerbsbevölkerungs- und Arbeitsmarktstruktur beträgt das Reallohndifferential 4 Prozent. Wenn man dann noch die Unterschiede der regionalen Preise für Bauland berücksichtigt, verschwindet das Lohnagglomerationsdifferential gänzlich. (IAB)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Blien, Uwe; Gartner, Hermann; Stüber, Heiko; Wolf, Katja (2009): Regional price levels and the agglomeration wage differential in western Germany. In: The Annals of Regional Science, Vol. 43, No. 1, S. 71-88.
 

Infobereich.

Abspann.