Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The starting point

Kurzbeschreibung

In ihrem Vorwort zum Sammelband "The Economics of Regional Clusters: Networks, Technology and Policy" stellen die Herausgeber die Beschäftigung mit dem Gegenstand "regionales Cluster" in den größeren Zusammenhang der Regionalforschung und Regionalanalyse. Die Existenz von Clustern ist in vielen Fällen entscheidend für die regionale Wirtschaftsentwicklung. Untersuchungen zeigen oft positive Korrelationen, in Einzelfällen aber auch negative. Dies erfordert zusätzliche Analysen. Ein wichtiges Charakteristikum von Clustern ist ihre empirische Nachweisbarkeit. Erklärungsversuche rechtfertigen sich aus ihrer Existenz. Ausgehend von der Fragestellung, ob es sich bei Clustern um eine Art "Wundermittel" der Regionalpolitik handelt, unternehmen die Autoren zunächst den Versuch einer Definition von Clustern und behandeln dann drei im Zusammenhang mit Clustern wichtige Themen: Vertrauen zwischen Unternehmen als Voraussetzung für den Zusammenschluss zu regionalen Clustern, die räumlichen und geographischen Voraussetzungen für Cluster und die auf Cluster bezogenen bzw. ausgerichteten Maßnahmen der Politik. (IAB)

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Blien, Uwe; Maier, Gunther (2008): The starting point. In: U. Blien & G. Maier (Hrsg.), The economics of regional clusters. Networks, technology and policy, (New horizons in regional science), Cheltenham u.a.: Elgar, S. 1-11.
 

Infobereich.

Abspann.