Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Investitionen in der Krise? Eine empirische Analyse zum Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 auf Investitionsanpassungen

Kurzbeschreibung

"Zwischen 2008 und 2009 wurde die Weltwirtschaft und damit auch Deutschland vom dramatischsten wirtschaftlichen Abschwung seit der großen Depression von 1929 getroffen. Krisenbedingte Anpassungen der geplanten Investitionen an diese Situation erscheinen dabei naheliegend, da in Deutschland gerade die kapitalintensiven Industrien betroffen waren und für diese eine funktionierende Investitionsplanung und ein funktionierendes Investitionscontrolling überlebensnotwendig sind. Inwieweit Betriebe in Deutschland nun tatsächlich ihre Investitionspläne modifiziert haben und inwiefern es Unterschiede hinsichtlich der Größe und Merkmalen der Corporate Governance gibt, ist unbekannt und Gegenstand der Studie. Auf der Grundlage des IAB-Betriebspanels zeigt sich, dass Betriebe, die von der Wirtschaftskrise betroffen waren, signifikant häufiger die geplanten Investitionen reduziert haben und dass dieser Zusammenhang für kleinere Betriebe tendenziell stärker ist. Daneben ergeben sich Hinweise, wonach größere Betriebe ihre Investitionen häufiger aufgrund von Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Fremdkapital zurückgestellt haben, wohingegen kleinere Betriebe ihre Investitionsvorhaben eher aufgrund von konjunkturellen Umsatzeinbrüchen reduziert haben." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor


Bibliografische Daten

Gerner, Hans-Dieter; Stegmaier, Jens (2013): Investitionen in der Krise? Eine empirische Analyse zum Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 auf Investitionsanpassungen. In: Schmollers Jahrbuch, Jg. 133, H. 1, S. 67-95.
 

Infobereich.

Abspann.